ATP Cup

Der ATP Cup 2021 ist ein Tennis Teamwettbewerb und wird erst zum zweiten Mal ausgetragen. Der sehr erfolgreiche Start im letzten Jahr macht Vorfreude auf Tennis der Extraklasse. Gespielt wird vom 1. bis 5. Februar 2021 mit 12 Teams im Melbourne Park in Australien. Es ist eine ideale Vorbereitung zum ersten GRAND SLAM Turnier des Jahres, den AUSTRALIAN OPEN.

Gespielt wird der ATP Cup als Einzel und Doppelkonkurrenz. 11 Länder qualifizieren sich anhand des ATP-Rankings seines bestplatzierten Einzelspielers am 4. Januar 2021. Die Nummer 1 der Welt NOVAK DJOKOVIC qualifiziert also sein Land Serbien. Gastgeber Australien erhält eine Wild Card.

ATP CUP 2021 Ablauf Informationen

Die 12 Teams wurden in vier Gruppen zu je drei Teams im Round-Robin-Format aufgeteilt. Die Gewinner jeder Gruppe qualifizieren sich für das Halbfinale. Die Auslosung findet am 20. Januar 2021 statt. Gespielt werden immer 2 Einzel und 1 Doppel. Wer 2 Matches gewinnt, hat den Teamwettbewerb gewonnen.

Die Einzel werden im „Best of three“-Modus ausgetragen. Im Doppel wird mit „No-Ad“-Regel gespielt und der dritte Satz wird im Match-Tie-Break entschieden. Wer nach der Gruppenphase auf Platz eins der jeweiligen Gruppen steht, qualifiziert sich für die K.O.-Runde, in der die vier besten Teams gegeneinander antreten.

Zwölf  Länder aus der ganzen Welt nehmen mit je zwei Einzel-Spielern und einem Doppel-Team teil. Der ranghöchste in der Mannschaft kann einen Kapitän bestimmen, der in der ATP tätig sein muss. Bei Titelverteidiger Serbien ist dies logischerweise Novak Djokovic. Im DTB Team ist es Alexander Zverev. Sein Bruder Mischa Zverev wird Coach und löst damit die Deutsche Tennis Ikone Boris Becker und Michael Kohlmann als Teamchef ab.

Beim ATP Cup ist On-Court-Coaching erlaubt. Das Coaching ist nicht alleine dem Teamchef vorbehalten, auch die anderen Spieler dürfen mit den Spielern auf dem Court kommunizieren. Das macht das tolle Event besonders interessant. Auch für die Zuschauer ein super live Erlebnis.

Gruppenauslosung

Spannend vor dem Beginn des ATP Cup die Auslosung der Gruppen. 4 Gruppen mit je 3 Teams spielen um den Einzug in die nächste Turnierphase.

In der Gruppe A steht Novak Djokovic mit dem Team Serbien. Eine Herausforderung für Team Deutschland. Die  Jungs um Alexander Zverev sind in die schwerste Gruppe gelost worden. Kanada hat ein top Team dabei und so erwarten wir Highlights mit Deutscher Beteiligung auf dem Centre Court.

Die Gruppe B mit FAVORIT SPANIEN. Mit Nadal kann es für Espana nur ein Ziel geben. Erreichen des Finales. Bautista-Agut, Granollers und Carreno Busta stellen mit Rafa das stärkste Team auf dem Papier. Für Griechenland und Australien wird es nichts zu holen geben. Doch wer weiß das beim Tennis schon vorher… Stefanos Tsitsipas kann alle schlagen, doch seine Mitspieler sind keine top Spieler. Und auch Australien als Gastgeber hat gegen die spanische Macht keine Chancen.

Die Gruppe C ist mit Österreich, Frankreich und Italien besetzt. Topstar sicher Dominic Thiem aus Austria. Es werden ja immer 2 Einzelmatches absolviert. Mit Dennis Novak und 2 nicht gerankte Profis wird es schwierig mit dem Einzug ins Halbfinale. Da glauben wir schon eher an die beiden ausgeglichenen Teams Frankreich mit den top Duo MONFILS und PAIRE sowie Italien mit BERRETTINI und FOGNINI. Für Wettexperten ist die Prognose eine nette Aufgabe.

In der Gruppe D ist Team Russland eigentlich nicht zu schlagen. Mit Daniil Medvedev und RUBLEV haben die Russen gute Chancen gar den ATP Cup zu gewinnen. Und auch die Spieler 3+4 KARATSEV + DONSKOY sind gestandene ATP Player. Für Argentinien mit SCHWARTZMAN und PELLA ist vielleicht noch eine Überraschung möglich. Japan ohne Möglichkeiten trotz den zurückgekehrten NISHIKORI.

Teilnehmende Spieler

Für Serbien treten Novak Djokovic, Dusan Lajovic, Filip Krajinovic und Nikola Cacic an. Schaffen die 4 den Titel zu verteidigen?

Spanien: Rafael Nadal, Roberto Bautista Agut, Pablo Carreno Busta, Marcel Granollers

Österreich: Dominic Thiem, Dennis Novak, Philipp Oswald, Tristan-Samuel Weissborn

Russland: Daniil Medvedev, Andrey Rublev, Aslan Karetsev, Evgeny Donskoy

Griechenland: Stefanos Tsitsipas, Michail Pervolarakis, Markos Kalovelonis, Pedros Tsitsipas

Deutschland: Alexander Zverev, Jan-Lennard Struff, Kevin Krawietz, Andreas Mies (Kapitän: Mischa Zverev)

Die erste Ausgabe des Tennisevents fand vom 3. bis 12. Januar 2020 an drei Orten in den australischen Städten Brisbane , Perth und Sydney statt. Aufgrnd der immer noch schwierigen Lage haben sich die Veranstalter entschieden in Melbourne zu spielen. Die Profis sind so gleich vor Ort für die Australian Open. In 2020 konnten noch 24 Länder mitmachen.

Beim diesjährigen ATP CUP werden die teilnehmenden Mannschaften um die Hälfte gekürzt. Titelverteidiger ist Serbien. Djokovic konnte sein EINZEL gegen den Spanier Raffael Nadal glatt in 2 Sätzen mit 6-2 und 7-6 gewinnen, aber das Zweite Einzel gewann Spanien. Bautista-Agut konnte gegen Lajovic 7-5 und 6-1 gewinnen. So musste das Doppel entscheiden. Hier gewann Serbien mit Djokovic/Troicki gegen BUSTA/LOPEZ glatt mit 6-3 und 6-4.

Das Deutsche Tennis Team wird von der Nummer 7 der ATP, Alexander Zverev angeführt. Mit dem starken Doppel MIES/KRAWIETZ sind die Chancen gut.

Preisgelder , ATP Punkte

Auch wichtig ist die Punkteverteilung und für den einen oder anderen auch das Preisgeld. Dotiert ist der ATP Cup mit satten Preisgeld 7,5 Millionen US Dollar. Die ATP Profis kämpfen um bis zu 500 Punkte im Einzel und 250 Punkte im Doppel für die Weltrangliste. Ein Einzelspieler der alle möglichen Partien gewinnt, kann bis zu 500 ATP Punkte holen.

Wie viele Punkte ein Spieler letztlich pro Match erhält, ist ein wenig kompliziert. Abhängig von seinem eigenen Ranking, dem Ranking seines Gegners und der Spielrunde (Round Robin Gruppenhase, Halbfinale oder Finale). Es gilt jeweils das Ranking, das ein Spieler am Montag, den 25. Januar inne hat.

Wer live dabei sein will kann alle Matches per Live Stream bei bet365 sehen. Eine kurze Anmeldung und schon geht es los mit Tennis und weiteren Tennis Turnieren wie die Australian Open im Anschluss an den ATP Cup.

ATP Cup 2021 Resüme

Die Auslosung der Gruppen schon für Begeisterung gesorgt. Deutschland kann sich mit dem besten Team messen. Der Titelverteidiger wird auch beim ATP CUP 2021 als Favorit gehandelt.

Die Karten bei jedem Turnier werden aber neu gemischt. Gerade bei einem Teamwettbewerb sind alle Spieler gefragt. Es hilft einen NOVAK DJOKOVIC in der Mannschaft zu haben. Alles alleine kann er dennoch nicht richten. Es werden viele Matches auf Augenhöhe stattfinden.

Beim Fußball gibt es ja auch häufig Spiele, wo der mögliche Gewinner nicht fest steht. Die Quoten sind dann relativ ausgeglichen. Und da kann eine Tenniswette auf die bessere Quote Sinn machen. Beim Tennis gibt es ja nur einen 50/50 Chance, wieso dann nicht die bessere Quote nehmen? Dies gilt nur bei offenen Matches.

Tennis Wetten ATP Cup auf hohe Quoten

ATP Cup Regeln Tennis