Grand Slam

Die vier Grand-Slam-Turniere sind die top Tennis Turniere im Herren- und Damentennis. Es geht um jede Menge Prestige, Preisgelder und eben Punkte für die Weltrangliste im Damen – und Herrentennis Sport.

Die Reihenfolge der Grand Slam Events ist immer gleich. Los geht es mit den Australian Open in Melbourne gefolgt von den French Open die in Paris stattfinden. Die Wimbledon Championships in London und die US Open in New York. Die 4 Grand Slam Turniere werden nicht von der ATP und WTA veranstaltet. Die Punkte, mehr wie bei jedem anderen Turnier der ATP oder WTA Tour werden dennoch in die Weltrangliste aufgenommen. Der Gewinner bekommt 2000 Punkte, bei einem Master Series 1000er Event gibt es 1000. Drei Gewinnsätze werden für das Match benötigt. Gerade bei den Australian Open und den US Open eine starke Belastung aufgrund enormer Hitze auf den Centre Courts.

Australian Open – ab 20.1.2020, Wett-Quoten RUBLEV vs MEDVEDEV
French Open – ab 24.5.2020
Wimbledon – ab 29.6.2020
US Open – ab 31.8.2020

grand slam

Bei allen GRAND SLAM Events wird eine umfangreiche Qualifikation mit mehreren Runden gespielt. Für die Hauptrunde qualifiziert sind die besten 104 Spieler der Weltrangliste, weitere 16 Tennisspieler können es über die Qualifikation schaffen. Zusätzlich dürfen die Veranstalter weitere acht Spieler per Wildcard direkt für die 1. Runde des Hauptbewerbs nominieren. Gesetzt sind die Top 32 der Herren und Damen. Wer es durch die Quali schafft, hat schon ein nettes Preisgeld auf dem Konto.

Ein kleiner Vorteil dann in der ersten Runde sicher die Spielpraxis. Desto länger das Turnier geht, dann aber eher ein Nachteil. Die Wetterbedingungen sind wirklich an der Grenze.

Grand Slam: Australian Open, French Open, Wimbledon, US Open

Die 4 top Events im Tennis sind auch bei den Buchmacher für Tennis Wetten im Fokus. Die Bekanntheit der Turniere ist enorm, die Zuschauerzahlen toppen alle anderen Events des Turnierkalenders. Die Matches werden live gestreamt – ohne lästige Downloads. Es gibt zahlreiche Bonus Angebote für Tipps auf die Grand Slam Tennis Turniere.

Die Australian Open sind das erste von 4 Events. Das größte Sportereignis Australiens sorgt für zahlreiche Zuschauer auf der Anlage bei MELBOURNE. Auch im TV werden von Jahr zu Jahr Rekordzahlen notiert. Gespielt wird auf über 20 Hardcourts. Der Center Court befindet sich in der Rod Laver Arena, die knapp 15.000 Zuschauerplätze bietet. Seit 1988 finden die Australian Open auf Hartplatz statt, davor spielte man noch auf Rasenbelag. Champion in Reihe ist der Serbe Novak Djokovic.

Er gewann mittlerweile 7 Titel und ist Titelverteidiger 2021. Roger Federer (fünfter Titel 2017) und Andre Agassi (vier Titel) werden den Djoker nicht mehr einholen, zumal Agassi ja schon in Rente ist. Seine Ehefrau Steffi Graf sorgte ja auch für reichlich positive Schlagzeilen in Australien. Raffael Nadal hat dagegen in Melbourne von Jahr zu Jahr Probleme. Ist er der Sandplatzkönig, hat er auf Hardplätzen lange nicht so viel Erfolg. Serena Williams ist bei den Damen mit sieben Titeln weit Voraus. Tennis Wetten Australian Open!

French Open Roland Garros Paris Informationen

Die French Open in Paris sind ein Sandplatzturnier für Damen und Herren. Es ist das 2. GRAND SLAM Turnier des Kalender. Champagner und feine Kleidung auf den Rängen, Tradition seit 1891, Roland Garros, die Profis ganz in weiß. Der Center Court, Court Philippe Chatrier, hat knapp 15.000 Plätze und ist die Bühne für die Finals der Damen und Herren. Auf den Gewinnertafeln in Paris steht ein Name gleich 10mal. Der Spanier Nadal ist der Megastar bei den French Open und wird es sicher immer bleiben. 5 Titel in Folge ein Rekord jagt den nächsten beim sympathischen Madrilenen. Den Rekord bei den Damen hält Chris Evert. Die Amerikaner gewann die French Open insgesamt sieben Mal. Alles zu den French Open Tennis Wetten kannst du hier nachschlagen.

Wimbledon Championships, England Tennis auf Rasen

Die ALL ENGLAND Wimbledon Championships sind das älteste und bekannteste Tennisturnier der Welt. In Wimbledon, das 1877 erstmals ausgetragen wurde, wird auf Rasen gespielt. Sehr ungewohnt für alle Profis. Die Bälle fliegen eben ganz anders, Platzfehler sind gerade in der 2. Turnierwoche zu beachten. Um die vielen Regenpausen, in England ja nicht ungewöhnlich, wurde der Center Court 2009 mit einem versenkbaren Dach versehen. Dies sorgte für Sicherheit im Turnierplan. 2017 hat Rogerer Federer seinen achten Titel gefeiert und ist somit alleiniger Rekordhalter vor William Renshaw und Pete Sampras, die satte 7 Erfolge feierten konnten. Den Rekord bei den Damen hält Martina Navratilova, die die Wimbledon Championships sogar neun Mal gewann. Hier findest du immer aktuelle Wimbledon Quoten und Wetten für Tipps auf den Gesamtsieger.

Die US Open in New York

Die US Open sind das vierte und letzte Grand Slam Turnier des Jahres. Sie finden unter extremer Hitze in New York statt. Gespielt werden die US Open in Flushing Meadows, einem Park im Stadtteil Queens. Seit 1978 werden die US Open auf Hartplatz gespielt, davor wurden die Spiele auf Rasen und drei Jahre lang sogar aus Sand ausgetragen. Center Court ist das Arthur Ashe Stadium, die mit etwa 22.500 Plätzen größte Tennisanlage der Welt. Rekordsieger bei den Herren mit je fünf Titeln sind Roger Federer, Pete Sampras und Jimmy Connors. Bei den Damen dürfen sich Serena Williams und Chris Evert mit jeweils sechs Siegen Rekordchampion nennen. Hier kommst du den US Open Gesamtsieger Quoten.

Grand Slam Siegerlisten

Der Schweizer Roger Federer und der Spanier Rafael Nadal haben satte 20 Grand-Slam-Titel gewonnen. Beide waren jahrelang die Nummer 1 der ATP. Weitere Titel werden folgen. Acht Tennisspielern – Fred Perry (1935), Donald Budge (1938), Rod Laver (1962), Roy Emerson (1964), Andre Agassi (1999), Roger Federer (2009), Rafael Nadal (2010) und die aktuelle Nummer 1 der Welt Novak Đoković (2016) – gelang es bisher, bei jedem der vier Turniere zu gewinnen. 19 weitere Spieler haben bei drei der vier Turniere gewonnen. Alle vier Turniere in einem Jahr zu gewinnen, den sogenannten Grand Slam, gelang bisher Rod Laver (1962 und 1969) und Donald Budge (1938). Schon erstaunlich das weder Djokovic, Nadal oder Federer die 4 GRAND SLAM Event sin einem Jahr gewinnen konnten, denn Nadal blockiert halt seit Jahren die French Open, Federer und Djokovic die Turniere in Australien und Wimbledon.